Über BRINGX

BRINGX ist ein Angebot des Stuttgarter Startups Urban Logistics Matthias Brunner. Seit 2014 entwickeln wir Software für die Optimierung des Warenverkehrs in Großstädten. Bei BRINGX geht es neben einer sinnvollen Bündelung der Aufträge und der Berechnung der optimalen Routen vor allem um eins: Pünktlichkeit. Denn wenn wir den Kunden dann erreichen, wenn er auch vor Ort ist, ersparen wir ihm die Umstände und den Ärger, dem Transportunternehmen die zweite Anfahrt und die Kosten und der Stadt den zusätzlichen Verkehr. Ein Gewinn für alle.

So funktioniert unsere pünktliche Auslieferung:


UNSERE VISION



Bei Urban Logistics träumen wir von Smart Cities. Denn Gründer Dr. Matthias Brunner hat nie verstanden, wieso jedes Transportunternehmen, jeder Pizzaservice und jeder Händler eigene Lieferboten und -fahrzeuge braucht, da letztere oft halb leer durch die Straßen fahren.
In unserer Großstadt der Zukunft nutzen wir alle Ressourcen effizient, intelligent und umweltschonend. Transportunternehmen teilen ihre Aufträge bequem und einfach miteinander und setzen auf die Auslieferung mit Elektrofahrzeugen. Bürger nehmen in ihren leeren Fahrzeugen auf dem Weg von der Arbeit die Besorgungen für ihre Nachbarn mit. Der Verkehr wird durch zuverlässige Prognosen nachhaltig entlastet. Wir gehen den ersten Schritt in diese Richtung und entwickeln eine öffentliche Plattform, mit welcher diese Vision realisiert werden kann.
VERGANGENHEIT

Ende 2014 startete BRINGX mit dem Prototypen unserer Software als Essens-Lieferdienst in Stuttgart. Bis zum Herbst 2015 konnten hungrige Gourmets über unser Online-Portal Heute was Besonderes! Speisen in Restaurant-Qualität nach Hause bestellen.
Wir haben uns hierbei gleich zwei Herausforderungen ausgesucht: Stuttgart als Stau-Hauptstadt Deutschlands und die Auslieferung von Speisen, welche heiß und frisch bleiben müssen. Auf Basis der Erfahrungen konnten wir unsere Software schnell weiterentwickeln.
GEGENWART

Seit dem Frühsommer 2015 gibt es den BRINGX Paketservice und den pünktlichen BRINGX Lieferdienst in Stuttgart. Durch die effiziente Bündelung der einzelnen Aufträge gehen wir einen ersten Schritt in Richtung Verkehrsreduktion und durch unseren freundlichen und pünktlichen Service können wir sowohl bei Händlern als auch bei Kunden punkten.

Mit unseren Konzepten zur Verkehrsoptimierung bewerben wir uns regelmäßig für Förderprojekte und konnten bereits Zusagen ergattern (siehe unten).
ZUKUNFT

Unser Ziel ist die Entwicklung lokaler, öffentlicher Plattformen für europäische Großstädte.

Diese Plattformen sollen dazu dienen, alle Ressourcen einer Stadt sinnvoll zu bündeln sowie den Verkehr zuverlässig vorherzusagen. Dadurch sollen sowohl Innenstädte als auch die Umwelt nachhaltig entlastet werden.

PROJEKT: TSENSO - MONITORING & PREDICTION (SEIT 03/2015)


Im März 2015 wurde BRINGX für eine Förderung des FInish Accelerator-Programms der EU ausgewählt. Das eingereichte Projekt verfolgt das Ziel, die Versorgung von Großstädten mit Lebensmitteln aus regionaler Produktion zu verbessern. Für die Umsetzung dieses Konzepts stellt FInish dem Team bis zu 125.000 Euro zur Verfügung. Das Geld fließt in die Entwicklung eines Cloud-basierten Logistiksystems.

Weitere Infos zu tsenso finden Sie auf der Projekt-Webseite: www.tsenso.com

PROJEKT: ROSY STAUPROGNOSE (SEIT 08/2015)


Die Landeshauptstadt Stuttgart erstickt im Stau und das soll sich ändern: Wir möchten die Straßen vom starken Verkehr entlasten. Die App ROSY (=routing easy) bietet eine Verkehrsprognose, die bereits im Voraus über voraussichtliche Verkehrsstörungen informiert. Dadurch können Autofahrer flexibel auf Alternativrouten oder -zeiten ausweichen, der Verkehr verteilt sich besser. Auch das EU-Programm frontierCities war von dieser Idee überzeugt und fördert das Projekt bis April 2016.

Weitere Infos zum Projekt gibt es auf der Webseite zur App: www.rosy-app.de

Hinter der kleinen Anti-Stau-App steht ein ganzes Anti-Stau-Konzept: Aus den historischen Verkehrsdaten einer Stadt wird ein Modell ebendieser entwickelt, welches die genauen Kapazitäten und Verkehrsflüsse abbildet. Die Verkehrsvorhersagen, die dadurch ermöglicht werden, können für unterschiedliche Anwendungen genutzt werden: Mit wenigen Klicks lassen sich unterschiedliche Szenarien simulieren, zum Beispiel für Straßensperrungen, Großbaustellen oder Evakuierungen.